Sie sind hier: Startseite » Aktuelles » Eine Tote und eine Schwerstverletzte bei Frontalzusammenstoß
 

Eine Tote und eine Schwerstverletzte bei Frontalzusammenstoß

Veröffentlicht am 13.04.2018
Schwerer Verkehrsunfall nahe Alsleben. Foto: Hanns Friedrich
Schwerer Verkehrsunfall nahe Alsleben. Foto: Hanns Friedrich
Schwerer Verkehrsunfall nahe Alsleben. Foto: Hanns Friedrich

Unteressfeld-Alsleben  Ein Todesopfer und eine Schwerstverletzte forderte am Freitag  (13.04.) kurz nach 14 Uhr ein Verkehrsunfall zwischen Alsleben und Unteressfeld. Aus bislang ungeklärter Ursache prallten dort zwei Pkw in einer leichten Linkskurve frontal zusammen. Dabei wurden beide Fahrerinnen, 43 und 21 Jahre alt, in  ihren Fahrzeugen eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden. Vor Ort waren Rettungsdienste des BRK  Bad Königshofen und aus dem thüringischen Westhausen sowie Notärzte und der Leiter Rettungsdienst des BRK Rhön-Grabfeld. Die Leitstelle Schweinfurt hatte die Feuerwehren aus Alsleben, Bad Königshofen und Trappstadt alarmiert, ebenso zwei Rettungshubschrauber. Kreisbrandrat Stefan Schmöger, Kreisbrandinspektor Michael Weber und Kreisbrandmeister Christoph Wohlfahrt waren an der Unfallstelle. Beamte der Polizeistation Bad Königshofen nahmen den Unfallhergang auf. Da die Unfallursache bislang ungeklärt ist, wurde ein Sachverständiger hinzu gezogen. Die 43Jährige Fahrerin starb noch an der Unfallstelle, die 21 Jährige kam mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Würzburg.

 

Hanns Friedrich, Pressesprecher BRK Rhön-Grabfeld

Artikelaktionen